February #15 Faves

Moinsen!
IMG_3560
1. Orphan Black Staffel 1
Nach großen Begeisterungsstürmen fühlte ich mich mehr oder weniger gezwungen, auch einen oder mehrere Blicke auf Orphan Black zu werfen und bin mehr als begeistert! Eine spannende Sci-Fi/Drama-Mischung, in welcher Tatiana Maslany als Darstellerin für mehrere Rollen (d.h. der Klone, die sie spielt) brilliert! Sehenswert!

2. Da Vinci Nova Synthetics Pinsel, No. 6 & 9
Es mögen nicht alle Fans von synthetischen Pinseln sein, aber man muss zugeben, dass es die deutlich preiswerte Lösung ist – und wie ich finde, eine gute. Da ich viel male, insbesondere Aquarelle, habe ich mich für diese Pinsel entschieden und es nicht bereut, denn sie nehmen wundervoll Wasser und Farbe auf und sind auch ein wenig strapazierfähig.

3. Miss Dior Blooming Bouquet (50ml)
Ich besitze dieses Parfum schon etwas länger, habe mir jetzt allerdings einen neuen Flakon schenken lassen und kam somit zur Gelegenheit mal über diesen Duft zu schreiben. Es ist recht witzig, dass er erst seit ca. einem Jahr auf dem deutschen Markt ist, was mich aber auch freut, da ich ihn damals in meinem Paris-Urlaub kaufte und glaubte vielleicht nie wieder zu riechen, sobald der Flakon leer wäre. Es kam anders! Diese bezaubernde Komposition aus Pfingstrose, Rosenblüten, weißen Moschus und Aprikosenessenz ist ein sehr leichtes und feines EdT, ganz unaufdringlich und sehr leicht und lieblich. Leider hält es auch nicht sehr lange, weshalb man über den Tag nachparfümieren sollte, wenn man den Duft lange tragen möchte. Ich mag hier besonders die Herznote, da der Auftakt etwas speziell ist und man die minimal würzige Orange erriecht, dann aber in die warmen Pfirsich und Rosennoten übergeht, die auch sehr hautnah sind. Ich liebe es einfach!

4. Rimmel Lippenstift in No 720 „Notting Hill Nude“
Satte, Hautnahme Farbe (leichtes rosé-braun, ein wenig aufbaubar in der Intensität), unfassbar leicht und cremig, feuchtigkeitsspendend – gäbe es diese Lippenstifte auch in Deutschland würde ich sie perfekt nennen!

5. Earpods / Kopfhörer
Nachdem ich mal wieder ganz erfolgreich einen Kabelbruch zu Stande gebracht hatte, brauchte ich neue Kopfhörer und ließ mich zum Geburtstag beschenken und bekam diese. Ich oute mich hier weder als Apple-Fan noch Apple-Gegner, allerdings mag ich die Dinger, besonders, dass sie sich mysteriöserweise leichter auseinanderkabeln lassen und auch einen guten, klaren Klang haben, sowie toll sitzen.

6. „The Theory Of Everthing“ – Kinoabend mit Freunden
Nachdem ich zuvor ebenfalls heiße Oscarkanidaten „The Imitation Game“ und „Boyhood“ sah, wollte ich mir natürlich nicht Eddie Redmayne als Stephen Hawing verpassen – und es lohnt sich! Hier findet ihr meine Rezension. die Meinung meiner Mit-schauer findet ihr in den Links:
Gianluca und Charlie. Doch eines möchte ich vorwegnehmen: Der Soundtrack von Johan Johannson ist wunderschön!

7. Minz-Pastillen
Meine große Leidenschaft für Minze und Eukalyptus findet erneut Höhepunkte – und da mich mein Freundeskreis einer allgemein pessimistischen Natur betitelt (und dies vielleicht zurecht) ist die hübsche kleine Dose eine gute Erinnerung.

Meine aktuelle musikalische Untermalung :

Wie war euer Februar?

Love, Katha

Advertisements

December #14 Faves

Moin!

das Jahr 2014 liegt bereits hinter uns, aber dennoch möchte ich meinen Monthly Faves nachkommen. Ich war durch die Feiertage etwas verhindert, nichtsdestoweniger, hier sind sie!

IMG_20150104_125529

1. Hans Christian Andersen Tales

Ich finde, dass die beste Möglichkeit, sein Englisch zu verbessern, durch das Lesen gegeben ist und man kann ja nicht gleich bei Schinken wie Game Of Thrones anfangen, deshalb bieten sich Märchen meiner Meinung sehr gut an, man kennt die Texte mehr oder weniger und vergrößert seinen Wortschatz allen voran in Bereichen der bildschaften Sprache. Aber um agnz ehrlich zu sein: eigentlich hat es mir die wunderschöne Ausgabe von Canterbury Classics angetan *lach*

2. Rötelstifte von Farber-Castel
Seit neustem zeichne ich unheimlich gerne mit Rötelstiften und habe mir, als ich anfangen wollte, 4 gekauft um eine Art „Starterset“ zu haben. Ich mag die Stifte wirklich sehr und wenn man auf einer etwas dunkleren Pappe zeichnet, kommen mit dem Weiß schöne Reflexe hervor!

3. La Riché „Directions“

Wie es bereits die Packung sagt – Farbe zum Tönen der Haare. Da ich dunkle Haare habe, musste ich mir die Spitzen zunächst blondieren lassen (man kann es zwar auch selbst machen, aber mir war es lieber auf Grund meiner Unerfahrenheit, zum Friseur zu gehen), um nachher eine Art Ombré-Effekt zu haben. Die Farbe wirkt auf den Haaren auch deutlich heller. Wichtig: Die Farbe geht nach ca. 10 Mal Waschen raus, deshalb ist es keine dauerhafte Lösung für mich.

4. Diorific Vernis No. 128 „Winter“

Ein weißer, leicht durchsichtiger Nagellack mit Schimmereffekt und ganz feinem goldenen Partikeln – erinnert an Schnee, der in der Sonne glitzert. Der Preis (ca. 23€) rechtfertigt sich allerdings auch nicht für 12 ml – ich bekam ihn glücklicherweise geschenkt.

5. Yankee Candle Black Cherry

Ich liebe Yankee Candles! *seufzt* Zum einen ist der Duft wunderbar und verteilt sich nach einigen Minuten Brennzeit langsam im Raum, allerdings auf eine ganz unaufdringliche Weise! Zum anderen brennt sie auch schön, mit einer länglichen Flamme und auch lange. Ich kann die Kerzen also nur wärmstens empfehlen!

6. Christbaumkugel (alt)
Dies ist einer meiner Lieblingschristbaumkugeln, die wir noch gekauft haben,als ich recht klein war. Eigentlich wollte ich sie nur symbolisch nehmen, denn die meisten verbinden mit dem Dezember nun mal die Weihnachtszeit und ich muss mich hier als kein großer Weihnachtsfan outen, allerdings mag ich Christbaumkugeln, sowohl als Baumdeko als auch in Miniversion als Ohrringe.

Und was ich so den Dezember über gehört habe…

Michael Bublé „You and I“
Glen Hansard „Falling Slowly“
Birdy „Wings“
Ed Sheeran „Afire Love“
Ludovico Einaudi „Fly“

Wie war euer Dezember und was habt ihr für Musik gehört?
Und natürlich wünsche ich allen an dieser Stelle auch ein frohes, gesundes neues Jahr 2015!

Love, Katha