Vom Zeitreisen und Verreisen [Rezension]

Dieses kleine Buch, was ich in einem winzigen, vollgeräumten Antiquariat in Budapest gefunden habe, hat mich auf eine ganz besondere Art und Weise begeistert. Zugegeben, das ist der erste Reisebericht, den ich gelesen habe und mir ist dieses Genre noch fremd, jedoch kann ich sagen: das wird nicht der einzige bleiben. Als Zweig-Fan konnte ich… Weiterlesen Vom Zeitreisen und Verreisen [Rezension]

Reise im Mondlicht

Als Mihály und Erzsi auf ihrer Hochzeitsreise unerwartet einem alten Freund Milhálys begegnen, bricht bei jenem die frischvermählte Idylle zusammen und Erinnerungen seiner Jugend, die er zu vergessen haben glaubte, jagen ihn Heim. Kurzer Hand beschließt Milhály abzutauchen und seiner Rastlosigkeit zu folgen, die ihn in ein umbrisches Kloster führen, um sich endgültig zu befreien.

Olga

Ende des 19. Jahrhunderts in Pommern: Die Waise Olga trifft auf den Gutsherrensohn Herbert. Zusammen wachsen sie auf und treffen immer wieder aufeinander, obwohl sie nicht unterschiedlicher hätten sein könnten und verlieben sich schließlich. Während Olga sich trotz ihrer gesellschaftlichen Position zur Lehrerin hochkämpft, zieht es Herbert in den Kolonialkrieg nach Afrika und schließlich auf eine Expedition in die Arktis.

Verzauberter April

Vier englische Damen, die kaum hätten anders sein können, sowohl in Stand als auch Charakter, beschließen im April in einem italienischen Castello zu verbringen - jede trägt ihre eigene Geschichte mit sich und hat andere Gründe, den Monat dort zu verbringen. Unvermeidbar ist es also, dass es unter den vier Damen ruhig bleibt. Der Roman ist eine tolle Mischung aus herrlich zynischen Gesprächen, feiner englischer Sittenkomödie und der langsamen Verzauberung durch Italien.

Gottes Werk und Teufels Beitrag

Homer Wells wächst in einem Waisenhaus in einer kleinen Gemeinde in Maine auf. Nach mehreren gescheiterten Adoptionsversuchen, entschließt man sich Homer zu behalten. Er wird älter und es scheint unvermeidlich, dass er eines Tages herausfindet, dass der leitende Arzt des Waisenhauses nicht nur Geburten, sondern auch gegen das Gesetz Abtreibungen durchführt.

A Gentleman in Moscow

Der russische Graf Alexander Ilyich Rostov wird im Jahr 1922 zu lebenslangem Hausarrest im Moskauer Metropol Hotel verurteilt. Dort lernt er über die Zeit neben dem außergewöhnlichen Personal auch amüsante Gäste kennen und die geheimen Ecken des Hotels, während außerhalb des Hotels die Welt sich brisant verändert.

Zimmer mit Aussicht

Autor: E.M. Forster OT: A Room with a View DT: Zimmer mit Aussicht Verlag: Fischer Taschenbibliothek ISBN: 978-3-596-52143-2 Länge: 413 Seiten Florenz um 1900:  Die zwei Engländerinnen Lucy Honeychurch und Miss Barlett begeben sich zusammen auf eine Bildungsreise nach Florenz und stellen in der Pension verärgert fest, dass sie entgegen der Planung kein Zimmer mit… Weiterlesen Zimmer mit Aussicht

Ungeduld des Herzens

Durch einen Zufall bekommt der junge Leutnant Hofmiller die Möglichkeit einem Abend auf dem Anwesen der Familie Kekesfalva zu verbringen. Als er jedoch die Tochter des Hauses zum Tanzen auffordert, passiert ihm ein schrecklicher Fauxpas, denn er hatte nicht gemerkt, dass gelähmt ist. Aus Mitleid wird er sie besuchen später, um sich zu entschuldigen und verstrickt sich in einen Kampf mit seinem Gewissen.

Charlotte – Leben? Oder Theater?

Charlotte hatte kein leichtes Leben - stets vom Tode überschattet verliert sie ihre Mutter sehr früh. In Zeiten, wo sich der kommende Nationalsozialismus mehr und mehr andeutet, spürt Charlotte nach und nach schließlich das Bedürfnis Künstlerin zu werden und schafft es, obwohl nur eine Hand voll Juden an der Universität angenommen werden dürfen, ihre Leidenschaft zu studieren.

One Last Dance

Anfang des 20. Jahrhunderts: Esme Langdon ist seit Kindheitszeiten in Devlin Reddaway verliebt, der jedoch für ihre Schwester Camilla schwärmt. Nach einer kurzen Liebesaffäre vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges schwört sich Devlin sein Anwesen für Camilla aufzubauen. Als er jedoch aus dem Krieg verwundet zurückkehrt, muss er feststellen, dass Camilla schon mit jemand anderem verlobt ist.

Der Leuchturm und das Kind

Autor: M.L. Stedman OT: The Light Between Oceans Genre: Drama Sprache: Englisch Ausgabe: Taschenbuch Ersterscheinung: 2012 Verlag: Scribner / Simon and Schuster Preis: 17 US Dollar ISBN: 978-1-4516-8175-8 Länge: 345 Seiten Auf Deutsch unter dem Titel "Das Licht zwischen den Meeren" erschienen. "The light between oceans" erschien gleichnamig 2016 als Film mit Michael Fassbender, Alicia… Weiterlesen Der Leuchturm und das Kind

Die unsterbliche Familie Salz

Autor: Christopher Kloeble OT/DT: Die unsterbliche Familie Salz Verlag: dtv Länge: 440 Seiten ISBN: 978-3423280921 Diesmal möchte ich meine Rezension etwas anders aufbauen, um meinem Ärger Herr zu werden, denn dieses Buch ist für mich der Beweis davon, wie sehr man sich beim Überfliegen eines Klappentextes, von einem tollen Cover und einem interessanten Buchtitel blenden… Weiterlesen Die unsterbliche Familie Salz

Die langen Tage von Castellamare

Autor: Catherine Banner DT: Die langen Tage von Castellamare OT: The House at the Edge of the Night Sprache: Deutsch Ersterscheinung: 2016 Verlag: List Länge: 480 Seiten Das ehemalige Findlingskind Amedeo Esposito erhält Anfang des 20. Jahrhunderts eine Stelle als Arzt auf einer kleinen Insel vor Sizilien namens Castellamare. Die kleine Gemeinde untersteht dort, wie… Weiterlesen Die langen Tage von Castellamare