Reise im Mondlicht

Als Mihály und Erzsi auf ihrer Hochzeitsreise unerwartet einem alten Freund Milhálys begegnen, bricht bei jenem die frischvermählte Idylle zusammen und Erinnerungen seiner Jugend, die er zu vergessen haben glaubte, jagen ihn Heim. Kurzer Hand beschließt Milhály abzutauchen und seiner Rastlosigkeit zu folgen, die ihn in ein umbrisches Kloster führen, um sich endgültig zu befreien.

Werbeanzeigen

[Unileben #4] Bewegung

Neuerdings habe ich einiges über mein Verhältnis zu sportlichen Aktivitäten nachgedacht. Ich weiß, was jetzt kommt. Ich hasse Sport auch, ehrlich. Schulsport gehört noch immer zu den unangenehmsten regelmäßigen Demütigungen meines Lebens und bei dem Namen gewisser SportlehrerInnen stehen mir die Nackenhaare noch immer zu Berge. Nicht ohne Grund hieß es unter uns Lernenden auch… Weiterlesen [Unileben #4] Bewegung