Harry Potter #3

https://i0.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/51hhvA%2BW48L._SX309_BO1,204,203,200_.jpgAutor: J. K. Rowling
DT:Harry Potter und der Gefangene von Askaban
OT: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch
Ersterscheinung: 1999
Verlag: Carlsen
Preis: 10.99€
Länge: 448 Seiten
ISBN: 978-3551551696

Dritter Band aus der Harry-Potter-Reihe

Natürlich weiß Harry, dass das Zaubern in den Ferien strengstens verboten ist, und trotzdem befördert er seine sschreckliche Tante mit einem Schwebezauber an die Decke. Die Konsequenz normalerweise: Schulverweis! Nicht so bei Harry; im Gegenteil, man behandelt ihn wie ein rohes Es. Hat es etwa damit zu tun, dass ein gefürchteter Verbrecher in der Schule eingedrungen ist und es auf Harry abgesehen hat? Mit seinen Freunden Ron und Hermine verucht Harry ein Geflecht aus Verrat, Rache, Feigheit und Verleumdung aufzudröseln und stößt dabei auf Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen. [Kappentext]

Nachdem im zweiten Band wieder der Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste sich als unpassend erwiesen hatte (und darüber war ich auch froh), war es umso spannender zu erfahren, wer der neue Lehrer wird, doch diesmal ist es kein aufgeblasener Nichtskönner, sondern eine recht seltame und den Schülern tatsächlich etwas beibringende Gestalt: Remus Lupin.
Im Laufe des Romans schloss ich diesen so spannenden Charakter immer mehr ins Herz. Denn wieder fällt mir auf, wie wunderbar J.K. Rowling die Charaktere vor dem inneren Auge aufblühen lässt und ein außergewöhnlcihes und buntes Bild von ihnen malt, sie scheinen förmlich zu leben, sie lachen, denken nach und haben ihre Fehler. Gleichzeitig fühlt man sich spätestens im dritten Band irgendwie zu Hause in Hogwarts, es scheint, als beginne man mit Harry selbst ein neues Schuljahr. Es ist wunderbar, wie originell die Figuren bleiben, obwohl immer mehr neue hinzukommen, alle haben ihre Eigentümlichkeiten und ihre ganz eigene Weise zu reden: Ruhig und bedacht wie Dumbledore, oder hochgestochen und trotzdem sympathisch wie McGonagall!

Natürlich ist es das Abenterliche, das neben den vierfältigen Charakteren an Harry Potter reizt. Die Ereignisse überschlagen sich nur und man erlebt sich selbst in einem ständigen Stimmungswechsel aus fasziniert, überrascht und unfassbar gespannt.
Gleichzeitig hat diese magische Welt etwas so menschliches, wie z.B. wie die Patronen, warme, glückliche Erinenrungen aufzurufen, wenn einen die Dementoren, etwas unheimliches und dunkles, angreifen – das macht man tatäschlich!
Ich denke am besten lässt es sich so beschreiben: Das Lesen des dritten Bandes hat unfassbar Spaß gemacht, man kann abschalten und in eine andere Welt eintauchen und sich selbst verzaubern lassen. Nichts in die Richtung, dass man den Weltschmerz von einem Helden auf sich selbst überträgt oder die utopischen Fantasien einer Zukunftswelt schon in der heutigen ansatzweise sehen kann. Solche Bücher sind auch wichtig, aber Harry Potter macht einfach gute Laune, es hinterlässt so ein warmes, gefülltes Gefühl, wenn man einen Band beendet hat und sich etwas von den Abenteuern erholen kann.

Das einzige, das ich schade finde, sind die deutschen Cover, die meines Erachtens zwar sehr einprägsam sind, aber nicht wikrlich schön. Wer kann, sollte die Bücher auf englisch lesen und Bloomsbury sei dank, gibt’s wirklich wunderbare soft-cover Taschenbücher, wie z.B. hier.

THE VERDICT: Mal wieder ein aufregendes und wunderbares Buch – man sollte sich defintiv davon verzaubern lassen! 9 von 10 Sternen.

Love, Katha

Quellen:
Cover

Advertisements

8 Kommentare zu „Harry Potter #3

  1. Da ist man mal kurz weg und schon gibt es viel zu lesen ^^
    Ne, das ist ja eigentlich was Gutes 😀
    Toll, dass dir auch der dritte Band von HP gefallen hat 🙂
    Professor Lupin ist auch echt toll. Muss man sagen :3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s