Media Monday #218

Moinsen!

Die erste Woche im neuen Schuljahr beginnt natürich mit einem Media Monday. Ich kann es schon gar nicht fassen, dass ich nun in die 12. Klasse gehe. Oder wie Gian in seinem Post es etwas dramatischer verkündete „Der Anfang vom Ende„.

Media Monday #218

1. Die Serie „Borgen“ wusste mich vom ersten Moment an zu packen, schlicht weil mich Politik und das Ziehen der Machtstränge ziemlich faszinieren. Anders als bei House of Cards geht es weniger kaltblütig-herzlos, sondern eher hinterlistig zu, außerdem kann man sich besser hineinversetzten, da es in Dänemark spielt und in einem demokratischem System, welches nicht so seltsam und unnahbar wie das amerikanische ist.

2. Die Zeit für „The Paradise“ hätte ich mir echt schenken können, schließlich hätte ich ahnen können, dass es endloser Kitsch in schönen Kostümen und im BBC-Format sein würde. Dennoch hatte ich Hoffnung. Gut gemacht ist es, doch die Story ist ziemlich platt. Langsam sollte ich aus meinen Erfahrungen zu Émile Zola Adaptionen lernen…

3. Emma Watson war auch schon mal zielsicherer in ihrer Rollenauswahl, denn „The Bling Ring“ ist einfach nur eine Katastrophe mit viel Glitzer und schrecklichem Soundtrack, sie kann auch in viel niveauvolleren Filmen glänzen.

4. Die Buchreihe „Die Jahrhundert-Saga“ von Ken Follett ist definitiv mit seinen fetten Wälzern ein Langzeitprojekt. Zumindest stehen die Bücher schon mal bei mir rum, der erste „Sturz der Titanen“ hat mir auch ziemlich gefallen, dennoch bin ich der Meinung, dass man viel Geduld mitbringen muss.

5. Börne und Thiel vom Tatort Münster ist ja eines der coolsten Ermittler-Teams, denn sie sorgen für gute Stimmung und leichte, aber interessante Unterhaltung. Ebenfalls toll, ja eigentlich legendär, sind Sherlock und Watson aus der BBC-Serie „Sherlock“.

6. Dank viel Schwärmerei eines Bekannten konnte ich endlich auch der Serie „Game Of Thrones“ eine Chance geben, denn ich war mir wirklich lange nicht sicher, ob es mir gefallen würde, nun bin ich aber wahrlich gefangen und ziemlich begeistert – auch wenns eigentlich „nur“ viel Tod, Machtspielerei und Sex ist.

7. Zuletzt habe ich eine Menge ausgemistet und aufgeräumt und das war echt gut, weil es schlichtweg befreiend ist, unnötiges, unnützes Zeug loszuwerden, loszulassen und Platz für Neues zu schaffen!

Die Fragen stammen vom Medienjournal des Wulf Bengsch und erscheinen jeden Montag in aller frühe. Ihr findet sie hier.

Love, Katha

Advertisements

11 Kommentare zu „Media Monday #218

    1. Da gehts aber wirklich ab! Momentan bin ich noch ziemlich am Anfang, aber ich bin sehr leidenschaftlich in meinem Hass auf Joffrey. Game of Thrones ist definitiv spannend mir Schmackes!

      1. Dann warte mal auf die anderen Staffeln was Geoffrey angeht 😉 Da wirst noch jede Menge Leidenschaften bekommen 😉

        Ich liebe GoT und freu mich schon, wenn es nächstes Jahr mit der 6. Staffel weitergeht.

  1. Tja, willkommen beim Anfang vom Ende :D. Es ist nicht so schlimm, wie es klingt, das kann ich dir ja jetzt aus eigener Erfahrung sagen :D. Einfach Augen zu und durch ^^, ist schneller vorbei, als man denkt ^^. Und das ist dann auch wieder ein seltsames Gefühl…

    „weniger kaltblütig-herzlos, sondern eher hinterlistig“ :D? Underwood (So hieß der Penner aus HoC doch?) ist ja wohl auch hinterlistig :D. Aber sofern „Borgen“ wenigstens eine sympathische Figur zu bieten hat, schau ich vielleicht mal rein :).

    Übrigens seh ich grad in der Sidebar, dass du schon über ein Jahr bloggst :o. Das hast du mir zwar im April glaub ich auch erzählt, aber ich finds grad trotzdem krass :o. Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell. (Nicht, dass es schlecht wäre, dass du so lange bloggst . du weißt schon, was ich meine.)

    In „The Paradise“ wollte ich eigentlich auch mal reinsehen :o. Aber da es das, soweit ich weiß, nicht auf Netflix gibt, steht es grad eh nicht ganz oben auf meiner Watch-list ^^.

    3.) Dafür brilliert sie ja in HP und „The Perks“ <3.

    4.) Tja, bis jetzt hatte ich noch nicht mal die Geduld für Band 1 (hier bitte schwitzenden Emoji einfügen :D). Aber ich glaube auch, dass die Reihe sich lohnt.

    5.) Amen. Den neuen Berliner Tatort mochte ich auch ganz gerne und "Castle" *_*, aber die beiden von dir genannten Teams sind legendär :).

    7.) Musste grad lachen – ich weiß, ich bin böse -, weil ich mich gefragt hab, wo in deinem Zimmer überhaupt Platz für Sachen war, die man ausmisten konnte :D. Okay, Spaß beiseite, ich sollte auch mal ausmisten. Aber ich bin einfach unverbesserlich faul.

    Alles Liebe,
    Don Carlos ^^

    1. Ja, Underwood ist aber auf einer anderen, irgendwie perversen Art Böse. Borgen ist da deutlich angenehmer und man findet tatsächlich auch nettere Charaktere.
      Ich kanns auch nicht fassen, dass ich über ein Jahr Blogge, ich war mir schließlich auch nicht sicher, inwieweit ich das durchhalte, ob das überhaupt jemand lesen will usw!
      „The Paradise“ fand ich etwas abgedroschen und ein bisschen zu rosarot, leider, denn schön gemacht ist die Serie defintiv. Aber vielleicht siehst du ja etwas, was ich nicht sehe?

      LG, Katha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s