#Ich-liebe-meine-Heimatstadt-Tag

Hallo!

Hier ist er also, der Tag! Bevor ich zu den Fragestellungen komme, hier noch ein paar Hinweise:
Zunächst sollte der Erkennbarkeit halber der Titel „#Ich-liebe-meine-Heimatstadt“ übernommen werden! Natürlich können auch Dorfbewohner teilnehmen;)

Und nun zum Hauptteil, die Fragen!

1. Wie heißt deine Heimatstadt und wo liegt sie?
2. Was gibt dir dort am meisten das Gefühl, beheimatet zu sein?
3. Was ist dein persönliches Highlight dieser Stadt und warum?
4. Was hasst du dort einfach nur?
5. Wenn du einem Freund/einer Freundin deine Stadt innerhalb von 5h zeigen könntest, was dürfte auf keinem Fall fehlen?
6. Bist Du Fan eines Sportteams deiner Stadt und wenn ja, welches Teams?
7. Mit welchen 3 Worten würdest Du deine Stadt beschreiben?
8. Was für ein Wetter hast Du gerade?
9. Wann hast du dich das letzte Mal über deine Stadt aufgeregt und waru
m?

1. Meine Heimatstadt ist Berlin, wer sie nicht kennt: liegt im Osten der Bundesrepublik.

2. Ich glaube, das sind diese kleinen Dinge, die man immer wieder erlebt und weiß, dass sie Teil von Berlin sind, weil man sie immer und immer wieder erlebt, wie diese netten Busfahrer, die immer genau dann losfahren, wenn ich keuchend und hustend vor deren Bus angekommen bin und schon wild vor mich hinfuchtele, weil ich einsteigen will (das ist eine Verschwörung, ich weiß es!). Aber auch die ganzen Orte und ihre Erinnerungen: ich brauche nur mit der S-Bahn zu fahren und schon werde ich melancholisch. Und natürlich sind da noch die ganzen tollen Freunde und geliebten Menschen, die einem das Leben versüßen. Dazu zählt für mich auch der manchmal nervige Radiosender NRJ Berlin, aber ich wache jeden morgen mit ihm auf, also bedeutet er mir in gewisser Hinsicht was!

3. Die Friedrichstraße! Ich weiß, das klingt oberflächlich, aber dort gibt es tolle Stores, viele Cafés und Dussmann nebeneinander. Außerdem bekenne ich mich als Fan unserer S-Bahn, die zwar häufig zu spät kommt und in so manchem Winter sogar gar nicht, aber es ist toll, mit ihr zu fahren.

4. Die Baustellen, auch, wenn sie Berlin als Stadt ausmachen, aber überall sieht man diese verdammten Baustellen.

5. Ich glaube, Windburgers, um eine nette Rast einzulegen. Als großer Museumsfan würde ich demjenigen unsere tolle Nationalgalerie zeigen (und wahrscheinlich einen Spontanvortrag zu den Impressionisten halten…), die Gärten der Welt, der Vollständigkeit halber vor das Brandenburger Tor, natürlich Unter den Linden ablatschen und ein paar Läden besuchen und wenn noch Zeit bleibt, einfach am Spreeufer entlanglaufen, weil das immer schön ist. Es gibt so viel… Aber das sind wirklich nette Highlights, obwohl ich mir unsicher bin, dass man das in 5h schafft.

6. Nicht wirklich, aber ich finde Hertha BSC ganz gut (sry Leute, ich bin Dortmund Fan) – obgleich eher aus Haupstadt-Solidarität.

7. Grün, Lebendig, Baustelle

8. Sonnenschein! Nach Tagen!

9. So recht weiß ich das gerade nicht, wahrscheinlich war es, als es neulich in STRÖMEN geregnet hat und der Bus ausfiel. Das muss, obwohl ich Regen liebe, wirklich nicht sein!

Jeder, der mitmacht, sollte versuchen möglichst 2 weitere Blogger zu taggen und durch einen Kommentar sichtbar machen, das er teilnimmt.
Ich hoffe innigst,dass wir viele werden, nicht nur, weil ein Tag unheimlich großen Spaß macht, sondern auch, weil ich glaube, dass der Tag ermöglicht, seine Stadt zu präsentieren und für andere interessant macht!

Love, Katha


„Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.“ – Ralph Waldo Emerson

Advertisements

9 Kommentare zu „#Ich-liebe-meine-Heimatstadt-Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s